FDP Senioren Besuch bei der ARGO CHUR

Wiederum sind sie aus dem ganzen Kanton angereist, die FDP 60+ -Seniorinnen und Senioren der Bündner FDP. Die Liberalen zum ersten traditionellen Seniorenanlass des laufenden Jahres. Dieses Mal stand ein Besuch bei der ARGO Werkstätte in Chur auf dem Programm. Diesem traditionellen Anlass für die ältere FDP Generation war wiederum ein voller Erfolg beschieden.

Letzthin führte die FDP.Die Liberalen Graubünden ein weiterer ihrer traditionellen 60+ Seniorentreffen durch. Eine Gruppe Frauen und Männer der älteren FDP-Generation trafen sich zu einem Besuch bei der Behinderten-Werkstatt ARGO in Chur. Der Anlass stand, wie immer im Auftrag der FDP-Geschäftsleitung unter der bewährten Leitung von Obmann Rudolf Oertle, Rhäzüns, zuständig für die FDP Seniorenanlässe.

Die Besucher wurden höchstpersönlich durch den Geschäftsführer der ARGO Graubünden, Franco Hübner begrüsst und Willkommen geheissen. Unterstützt und begleitet wurde er durch die Kadermitarbeiter der ARGO Chur, Roland Kallen, Verkaufsleiter, Gieri Vinzens, Werkstattleiter und Franz Demarmels, Bereichsleiter Produktion., welche dann auch in drei Gruppen  mit den  FDP Senioren die Besichtigung der ARGO  durchführten. Die Besucher zeigten sich beeindruckt, was da alles zu sehen und zu hören war. Interessiert konnten die FDP Senioren die vielen vielfältigen Produktionsbereiche mit ihren motivierten Mitarbeitern und den  ihnen anvertrauten Menschen mit Behinderung besichtigen. Dem Zweck der Stiftung, die berufliche und soziale Integration von erwachsenen Menschen mit Behinderung wird beispielhaft nachgelebt, davon konnten sich die Besucher überzeugen.

Im zweiten Teil des Nachmittags traf man sich wie gewohnt zu einem Imbiss bei gemütlichem Beisammensein und Austausch von Erinnerungen im Motel Sommerau. Gespannt waren die Teilnehmer dann auch auf die politischen Informationen aus erster Hand durch die Mandatsträger der Bündner FDP.Die Liberalen.

Ständerat Martin Schmid gab einen interessanten Ueberblick in die Abläufe und vielfältigen aktuellen Geschäfte im Bundeshaus. Regierungsrat Christian Rathgeb, der neue Finanzdirektor musste sich infolge beruflicher Terminkollision ausnahmsweise entschuldigen. Fraktionspräsidentin, Grossrätin Vera Stiffler orientierte über die Arbeiten der Grossrats-Fraktion. Parteipräsident Bruno Claus nahm unter anderem Stellung zu den kommenden Nationalratswahlen, wo es darum geht, den verloren gegangenen Sitz in Bern  wieder zurück zu erobern und gleichzeitig die FDP Senioren um Unterstützung bat.

Auch dem ersten FDP-Seniorentreffen in diesem Jahr war wiederum ein voller Erfolg beschieden. Im laufenden Jahr ist ein weiterer Senioreanlass mit einem Besuch bei der REGA in Untervaz geplant.  

Diese willkommenen Treffen nehmen nach wie vor einen wichtigen Platz im Terminkalender der FDP.Die Liberalen Graubünden ein.

Die Pflege dieser Mitgliedergruppe innerhalb der Bündner FDP. Die Liberalen will die FDP-Geschäftsleitung nach wie vor als vornehme Aufgabe weiterhin wahrnehmen und fortsetzen.

Silvio Zuccolini, Pressechef